Musikalische Weihnachtsfeiern in Pausa

Viel Freude erlebten und bereiteten große und kleine Sänger und Instrumentalisten der Gemeinde Pausa mit ihren Vorträgen in der Gemeinde und im Altersheim.

Bei der Gemeindeweihnachtsfeier am Nachmittag des 3. Advents lag der inhaltliche Schwerpunkt auf Texten, in denen die Weihnachtsgeschichte erlebbar beschrieben wurde. Vorgetragen wurden diese von unseren Kindern und Jugendlichen. Als Literaturquellen dienten uns Textvorlagen aus einem Kinderbuch, der Heiligen Schrift (Luther-Bibel von 1984 und Gute Nachricht Bibel). 9 Sprecher trugen ihrem Alter entsprechend Texte - zum Teil mit Mikrofon verstärkt - begeistert vor. Selbst Anton, unser Jüngster (3 Jahre), gab fröhlich "sein" Wort 'Jesus' dazu…

Das Programm stand ganz im Zeichen des Begriffs „FREUDE“, wie bereits im ersten Beitrag erkennbar war:

„Seht, die gute Zeit ist nah,
Gott kommt auf die Erde.
kommt und ist für alle da,
kommt, dass Friede werde.

Hirt und König, Groß und Klein,
Kranke und Gesunde,
Arme, Reiche lädt er ein,
freut euch auf die Stunde!“

(„Stimmt mit ein“ Nr. 28).

Verteilt über den Nachmittag kamen noch fünf weitere Stücke aus unserem Kinderliederbuch „Stimmt mit ein“ zum Vortrag ehe dann mit „Fröhliche Weihnacht überall“ („Stimmt mit ein“ Nr. 14) dieses Beisammensein zu Ende ging. Sprecher, Chor, Kinder und Orgelspieler gaben dem vielseitigen Programm ebenso ihr Gepräge wie die Vielzahl der eingesetzten Instrumente: z. B. das Saxofon, die Klarinette, die Flöten, das Keyboard und die Kinderharfe.
Beispielsweise transportierten Klarinettist, Sprecher und Keyboardspieler durch ihre Kombination von Musik und Rezitation Nachdenkenswertes noch intensiver ins Bewusstsein der Anwesenden: Beschwerliches und Alltagsresignation im Kraft spendenden Licht der Weihnacht gesehen, schafft neue Hoffnung, Mut und Freude, um im Glauben weiter zu wandern, zu kämpfen und göttlichen Verheißungen auch weiterhin zu vertrauen.

Neu war für uns und unsere Gäste, dass zum besseren Verständnis Bilder und Texte auf eine große Leinwand projiziert worden waren.

Am Sonnabend, dem 11. Dezember, konnten Kinder, Chorsänger und Instrumentalisten in unserem ortsansässigen Altersheim etwa 40 Zuhörer mit weihnachtlichen Weisen erfreuen. Die Heimleiterin, Frau Birgit Ehrhardt, fand sowohl zu Beginn als auch am Schluss die passenden Worte. Zu guter Letzt sagte sie zu den Kindern: „Ihr Kinder seid herzlich eingeladen wiederzukommen – die Erwachsenen könnt ihr auch gerne mitbringen.“

Am darauffolgenden Sonntag konnten wir trotz angespannter Winterwetterlage 19 Gäste inmitten unserer Gemeinde herzlich willkommen heißen.

Dankbarkeit und Freude begleiten uns in den Weihnachtstagen.

Text/Fotos: W.K.