Musikalische Weihnachtsfeiern

Die kleine, junge und agile Gemeinde Pausa hat am 2. Adventswochenende das ortsansässige Altenheim besucht und im eigenen Gemeinderaum den Advent gefeiert. Musik und viel Neues standen jeweils im Mittelpunkt.

Alle Jahre wieder – und doch immer viel Neues: Die Sänger und Instrumentalisten, vor allem die zahlreichen Kinder und Jugendlichen der Gemeinde sind alle musikalisch. Das konnten sowohl die Besucher im Altenheim "Martinsberg" am Samstag vor dem 2. Advent, als auch die Anwesenden am Sonntag im Gemeinderaum feststellen. Beide Veranstaltungen haben nun schon eine schöne Tradition.
Doch neu war im Jahr 2013 trotzdem vieles:
Es konnte ein neues Klavier genutzt werden. Ein besonderer Stuhl hatte im Programm seine Bedeutung. Ralf Weber fungierte als neuer Dirigent und gab dem Programm ein besonderes Gepräge. Die kleine Lydia spielte erstmals öffentlich Klavier. Vier der Mädchen traten erstmals als Gesangssolisten auf... usw.

Der Gemeindevorsteher, Priester Werner Knüpfer, fasste diese Neuerungen so zusammen: "Vielen Dank für diese vielen Geschenke".

Zur Überraschung aller besuchte am Sonntag der zuständige Bezirksevangelist Hans Franz die Gemeinde. Das rundete die Freude an diesem Wochenende vollkommen ab.

Text: W.K./U.S Fotos: W.K.